Hast Du manchmal das Gefühl, dass du mehr verdient hast, dass das Leben doch noch schöner, entspannter und vielseitiger sein könnte? Doch obwohl du das weißt, veränderst du nicht wirklich etwas in deinem Leben? Du tust nicht wirklich etwas, auch wenn du oft daran denkst und auch immer wieder auf Impulse im Außen stoßt, so wie diesen Blogartikel, aber dann änderst du doch nichts? Erfahre hier warum es sich für dich lohnt, dein Leben zu verändern, bekomme Lust durch die folgenden Tipps, die dir auf leichte Weise zeigen, wie du dein Leben fröhlicher und bunter gestalten kannst.

 

Wenn ich sage, dass dein Leben aus deiner Liebe entspringt, dann klingt das erstmal total schön. Was aber, wenn dein Leben dich nicht glücklich macht und ich dir sage, dass dein Leben deiner Liebe entspringt. Wie fühlst du dich damit?

Und mit dieser Frage sind wir schon ganz nah am Schmerzpunkt. Bist du denn glücklich? Lächelst du jeden Tag? Bist du dankbar für dein Leben, deine Mitmenschen, deine Familie?

Und wenn wir einen Schritt tiefer gehen, dann frage ich dich jetzt: Was denkst du?

Ja was denkst du den ganzen Tag über? Weißt du das? Bist du dir über deine Gedanken bewusst? Natürlich können wir nicht alle unsere Gedanken aufnehmen, dazu denken wir viel zu schnell und viel zu viel. Doch wie viele Gedanken denkst du bewusst? Denkst du überhaupt bewusst?

Und so sind wir schon mitten im Thema angekommen, hier nun meine 7 Tipps für mehr Lebensqualität – oder doch höhere Liebesqualität?



Tipp #1 Ruhe und Entspannung

Ich sage, wenn du es schaffst, deine Gedanken zur Ruhe zu bringen, zum Beispiel durch Meditation, Entspannungsübungen und Momente der Ruhe, dann wirst du in der Lage sein, deine Gefühle wahrzunehmen. Und an dieser Stelle geht es weniger darum jetzt wieder ins Denken zu verfallen und endlos zu analysieren und sich zu rechtfertigen oder jemandem dafür die Schuld zu geben, falls du dich nicht so toll fühlst.

Es geht darum in deinem Herzen anzukommen und deine Liebe in dir zu verströmen. In deine Innere Welt hinein und auch in dein Leben. Es geht darum liebevolle Gedanken zu entwickeln und dir zu erlauben, dich gut zu fühlen.



Tipp #2 Folge deiner Führung

Genieße und mache, was du liebst und dir Freude macht. Du möchtest gerne verreisen, dann fang an zu planen und werde konkret. Lass die Energie sich nicht immer aufbauen und dann verpuffen. Nutze deine Impulse und folge ihnen. Folge deiner Führung. Folge deiner Sehnsucht. In dir drinnen weißt du, was du gerne machst, was dir gut tut und womit du dich wohlfühlst. Deine innere Führung kannst du gleichsetzen mit deiner Freude. Das, was deine wahre Freude erweckt, von dem solltest du mehr machen, um täglich mehr Freude in dein Leben zu bringen.

Und wenn du bereit bist, noch einen Schritte weiter zu gehen, dann gestaltest du dein ganzes Leben, also alle Lebensbereiche bewusst rund um deine Freude. Du fällst also Entscheidungen auf dem Grundsatz, ob dir die Konsequenzen, die aus deiner Entscheidung resultieren Freude bereiten, oder eben nicht. Dadurch wird für dich klar, wie du dein Leben eigentlich gestalten willst und ja natürlich braucht das ganz viel Hingabe an dich selbst, wirklich jeden Tag ja zu dir zu sagen und deiner Führung unbeirrt zu folgen.



Tipp #3 Kleine Schritte

Was könntest du heute tatsächlich umsetzen, das sich schon gezeigt hat? Vielleicht wolltest du ein Möbel verschieben, etwas Bestimmtes einkaufen, etwas wegschmeißen. Vielleicht wolltest du über ein Thema sprechen, das dich schon länger beschäftigt. Mach ganz einfach nur eine Sache. Du musst nicht gleich heute alles in deinem Leben ändern, aber mach den ersten Schritt – eine Sache.

Manchmal ist das, was wir uns vorgenommen haben so riesig, dass wir wie gelähmt vor unserem Mammutprojekt stehen. Wenn wir aber ganz viele Katzenbabyprojekte daraus machen, die man gut in die Hand nehmen kann, sich gut anfühlen und nicht schwer sind, dann haben wir im Nu einen Mammut bearbeitet.



Tipp #4 Selbstliebe

Da gibt es noch das Thema Selbstliebe, denn ich habe ja geschrieben: dein Leben entspringt deiner Liebe. In erster Linie aus deiner Liebe zu dir selbst, denn schließlich lebst du ja dein Leben, also zeigt sich deine Liebe in dem Leben, wie es sich für dich gestaltet.

Glaubst du ganz tief in dir drinnen, dass du es verdient hast, dass du das Leben hast, das du dir wünschst?

Du kannst jetzt natürlich entrüstet aufstehen und einmal im Kreis laufen, aber jetzt mal ganz ehrlich, wenn du schon dein Traumleben leben würdest, dann wäre ja alles wunderbar. Da du das aber noch nicht tust – ich geh davon aus, denn sonst hätte dich dieser Artikel nicht gefunden – bist du noch nicht so weit, dir das Leben zu gönnen, das du dir wünschst.

Selbstliebe ist eine Energie, die es dir erlaubt, Berge in deinem Leben zu versetzen, Veränderungen durchzuführen, die für dich die Welt bedeuten und Möglichkeiten in Betracht zu ziehen und neue Lösungen anzunehmen, die du bislang gar nicht als Möglichkeit wahrgenommen hast.

Deine Energie verändert sich, dein Denken und Fühlen verändern sich, wodurch sich dein Leben verändert. Selbstliebe kann man schwer mit dem Kopf trainieren, schöner und effektiver ist es, wenn die Liebe wieder Räume in dir erobert, die du bislang bewusst oder unbewusst verschlossen hast und das Selbstbewusstsein, das du dadurch vertiefst, neue Handlungsschritte ermöglicht.



Tipp #5 Richtig wünschen

Wünschen kannst du trainieren. Dabei geht es zuerst darum dir bewusst zu machen, dass das Leben dir wohlgesonnen ist. Das Leben unterstützt dich!

Wenn du dir damit schwer tust, dann ist das Wünschen nicht so leicht, weil du dir dann gleich selber erklärst, warum du das nicht verdienst, warum es sowieso nicht geht, aber all das kannst du heute getrost verabschieden. Deine Umwelt, das Leben ist dir wohlgesonnen und in dieser Liebe badest du heute und die nächsten Tage, bis es ganz tief in dir seinen Platz gefunden hat. Du kannst dir das auch gerne auf einem Post-it aufschreiben und an einen Platz aufhängen, an dem du es täglich öfters sehen kannst.

Deine Umwelt, das Leben ist dir wohlgesonnen!

Und nun überlege dir: Was wünschst du dir? Wie soll es sich anfühlen, wenn du erreicht hast, was du dir wünschst? Wie fühlst du dich, wenn die Veränderung geschehen ist? – Wenn du in dieser Energie bist, dann wirst du automatisch das in dein Leben ziehen, das dich in deiner Veränderung unterstützt.

Hier geht es wieder um kleine Schritte. Was wäre z.B., wenn deine Mutter sich über ein Thema, das dich bislang belastet hat, nicht mehr äußern würde? Was würdest du stattdessen machen, worüber stattdessen sprechen? Was würdest du für sie tun wollen? Wie würde sich euer gemeinsames Treffen neu gestalten lassen? Wie müsste es sein, dass du dich damit wohlfühlst? Gib deine Energie nicht in das schlechte Gefühl eines Themas, das du mit deiner Mutter oder einer anderen Person in Verbindung bringst, sondern…

…Kreiere dir dein gutes Gefühl und lass es Ausdruck finden in deinem Leben!

Bei Beziehungsthemen tut sich noch eine Ebene auf.

Kränkungen aus anderer Zeit, wodurch dein Vertrauen in Mitleidenschaft gezogen wurde, spielen eine Rolle. Wenn du die Übung machst, in der du trainierst, der Welt zu erlauben, dir wohlgesonnen zu begegnen, kannst du auch eine Begegnung mit Menschen so gestalten, das du dich damit wohlfühlst.

Du siehst, es geht immer darum, dass es dir gut geht, du dich von Schönheit umgeben lässt, nämlich deiner eigenen Inneren Schönheit, wenn du dich ganz lebst, die sich in Deinem Leben widerspiegelt.



Tipp #6 Erlaube der Liebe zu sein

Und es geht darum, dass du dir erlaubst zu lieben.

Denn wenn du deine Liebe zurückziehst, aus welchen Gründen auch immer, dann ist das für niemanden schmerzhaft, außer für dich. Daher kommt die Traurigkeit, dann wenn du dich nicht ganz ausdehnen, wenn du dich selber nicht spüren kannst, deinen Raum nicht ganz einnimmst. Wenn du dir schon mal etwas in der Art gedacht hast: „Bei dem/der kann ich nicht ich sein.“, übst du deine Liebe auszudehnen, egal wer vor dir steht.

Das ist nämlich dann der Spiegel des Lebens, der sich dir zeigt und dieser zeigt sich dir dein ganzes Leben, jeden Tag.

Warum denkst du, hat jemand deine Liebe nicht verdient, oder jemand hätte keine Liebe und du müsstest dich vor dieser Person schützen?

Das ist alles Unsinn.

Liebe! Nichts kann der Liebe widerstehen, nichts kann sie zerstören, außer du ziehst sie zurück und das fühlt sich nicht gut an, ist also keine Option.

Lass sie fließen, deinen Raum ganz ausfüllen, lass diesen Raum bestehen, egal mit wem du ihn teilst, lass die Liebe sich vermehren, aber niemals musst du dich dafür entschuldigen, zu lieben oder dich schlecht fühlen, weil es gerade nicht so klappt. Nur zieh dich nicht zurück, gib nicht auf. Gib deiner Liebe in dir Raum – lerne das!



Tipp #7 Nutze Energetisches Arbeiten

Wenn sich ein Thema stets in deinem Leben wiederholt oder eine Person stets ein Thema hervorholt, dass dich belastet, dann darfst du auch mal den Mut finden und dich ehrlich mit diesem Thema auseinandersetzen und für dich prüfen, ob es vielleicht in der ehrlichen Auseinandersetzung die Möglichkeit gibt, eine Erkenntnis zu gewinnen oder eine Entscheidung für die Zukunft zu treffen, die für dich wichtig ist und dir, sowie deinem Umfeld Klarheit vermittelt. Dein Umfeld spürt oft schon von selbst, wenn du für dich ein Thema geklärt hast und spricht dich nicht mehr darauf an und falls doch – aus purer Gewohnheit, dann kannst du aus deiner Klarheit heraus antworten und das Thema hat sich erledigt.

Wenn es um Themen geht wie Selbstbewusstsein, Vertrauen oder sich ausgeglichen zu fühlen, dann hilft es, die Chakren zu stärken. Denn jedes Chakra steht für eine gewisse Energie und indem du dieses Chakra stärkst, bringst du mehr von der jeweiligen Energie in dein Bewusstsein, es wird dann diese Energie für dich nutzbar und bringt sich durch dich in deinem Leben zum Ausdruck.

Darüber hinaus kannst du natürlich immer deine Selbstliebe stärken, indem du bewusst Schönes und Gutes für dich tust, was dich mehr in den Kontakt zu dir selber bringt, kleine Geschenke, Wellness und Ausflüge für dich oder den Besuch von Seminaren, in denen du Unterstützung findest, dich mehr auf dich selbst einzulassen und deiner Liebe in dir mehr Raum zu schenken.

 

 

Es geht also darum, dir selbst aufmerksam zu begegnen. Das erhöht deine Lebensqualität! Im nächsten Schritt erklärst du dich als wertvoll!

Ja du bist wertvoll und gut genug und hast es verdient, dass du für dich dein Bestes gibst und dir dein Leben so gestaltest, wie du dir das wünschst und es sich für dich gut anfühlt.

Nichts anderes ist wichtig. Nichts anderes kannst du verändern. Darin alleine liegt deine Verantwortung. Wenn jeder Mensch diese Verantwortung gänzlich erfüllen würde, wie ließe sich unser Zusammenleben neu gestalten? Es gäbe Frieden, Liebe, Freude und Leichtigkeit auf allen Ebenen.

Deshalb starte mit dir und vielleicht inspiriert deine gelebte Selbstliebe auch andere Menschen und verändert so die Welt.

Alles Liebe,
Muria



Hol Dir jetzt Dein Kraftpaket!

Das Kraftpaket besteht aus einem eBook, in dem Du lernst wie auch Du Deiner Sehnsucht folgst inkl. Arbeitsblättern und einer Meditation, die Dich auf Deine Sehnsucht ausrichtet. Du bekommst anschließend hin und wieder Inspirationen, ​Tipps und Angebote per E-Mail, die Du jederzeit wieder abbestellen kannst. Übermittelst Du mir Deine E-Mail-Adresse, hast Du die Datenschutzerklärung gelesen und bist mit der Verarbeitung Deiner Daten einverstanden.

privacy Ich halte mich an den Datenschutz!

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? – dann hinterlasse doch ein Kommentar oder teile ihn mit deiner Familie oder deinen Freunden!


Ich freue mich über deine Meinung!

Leave a Reply

Your email address will not be published.