Du fühlst, dass der Zeitpunkt für Veränderungen anstehst und spielst vielleicht mit dem Gedanken dich online selbständig zu machen? In diesem Blogartikel zeige ich dir, was man sich alles überlegen sollte, bevor man sich in die Selbständigkeit begibt und gebe dir den Schlüssel an die Hand, der dir helfen wird wichtige Entscheidungen in der Vorgründungsphase zu treffen und Deinen Herzenswunsch zu finden und zu formulieren.



1. Schritt: Fragen stellen, bringt Antworten!

Folgende Fragen solltest du dir im Vorfeld der Gründungsphase stellen: (Achtung lange Liste)

Was ist meine Idee?

Was ist mein Warum?

Was ist meine Vision?

Was sind meine Talente und Interessen? Was kann, mag, weiß ich?

Wonach sehne ich mich?

Wovor habe ich Angst?

Worin hinterfrage ich mich noch und wie kann ich diese Zweifel loswerden?

Wo liegen meine größten Glaubenssätze?

Welchen Wert kann ich für meine Kunden stiften?

Wie kann ich anderen helfen und wie definiere ich meinen Kundennutzen?

Wie sieht mein Wunschkunde aus?

Wer ist meine Zielgruppe?

Welche Tools möchte ich nutzen? (blog podcast, videos,….)

Wie könnte mein Business aussehen und was für Wissen fehlt mir noch um dies oder jenes umzusetzen?

Was macht mir Spaß?

Wie finde und definiere ich meine Positionierung und meinen Sweetspot?

Was ist ein Lifestyle-business?

Was sind meine Ziele? Beruflich und privat? Kurz- und langfristig?

Wie lautet das Angebot, welches ich meinen Kunden präsentieren möchte?

Wie lautet mein Elevator Pitch?

Welche Botschaft will ich meinen Kunden überbringen?

Wie schreibe ich einen Blog?

Worin liegen meine Stärken und Schwächen?

Welche Projekte würden mich interessieren und mir einfallen?

Welche Themen beschäftigen mich schon über einen längeren Zeitraum?

Was soll meine Homepage alles können?

Welche Glaubenssätze hindern mich am Verkaufen?

Welche Glaubenssätze hindern mich an der Selbständigkeit?

Was sind meine Werte? Wofür stehe ich (ein)?

Wie fühlt es sich an, wenn ich mir meine Vision verwirklicht habe?

Darüber hinaus habe ich das Buch „Unwiderstehlich leben“ von Mara Stix gelesen und während ich die inkludierten Arbeitsblätter durchgearbeitet habe, noch Folgendes für mich geklärt:

Welche hinderlichen Glaubenssätze beim Thema Geld gibt es noch und meine neue Geldgeschichte geschrieben, meinen perfekten Tag formuliert, ein Brainstorming gemacht zum Thema Blogartikel und einen Redaktionsplan für über 50 Blogartikel formuliert, mir überlegt, welche Strategien ich nutzen will um Neukunden zu gewinnen?! Was will ich, das über mich gesagt wird, wenn ich nicht mehr bin?

Was ist es, das ich in die Welt bringen möchte?

Was macht mir Freude und wo liegt meine größte Angst, meine größte Wut und mein größter Kummer? Welche Onlinemarketingtools kommen für mich in Frage?

Darüber hinaus habe ich konkrete Verkaufsziele definiert und ich habe weitere Online-Marketer gefunden und mich für deren Newsletter eingeschrieben und zahlreiche Videos von Businesscoaches geschaut.



2. Schritt: Nur Niedergeschrieben manifestiert man seine Vision erstmals!

Beantworte die oben gestellten Fragen schriftlich mit Stift und Papier, handgeschrieben (außer die eigene Schrift ist unleserlich, dann macht das wenig Sinn), entweder in Form von Listen oder Mindmaps.

Auch wenn ich nachdem ich alles aufgeschrieben habe nicht immer 100% damit zufrieden war, war der Prozess des Schreibens und mich mit dem Thema zu beschäftigen wichtig. Viele Fragen haben Antworten gefunden und viele Zweifel sind in den Hintergrund gerutscht oder sind gänzlich unwichtig geworden. Sich mit den oben genannten Fragen zu beschäftigen, bringt Klarheit über die eigenen tiefliegenden Wünsche, die man sich sonst vielleicht nie eingestehen würde.



3. Schritt: Ehrlich zu sich selber sein, bringt Klarheit

Klarheit ist hier der Türöffner für jeden, der sich mit dem Thema – Selbständigkeit oder doch nicht – beschäftigt. Die Kraft durch diese Türe hindurch zu treten, liegt aber in der Ehrlichkeit. Ganz genau: Ehrlichkeit!

Ehrlich sein mit sich selber!

Anfangs findet man alles toll und will alles haben, machen, tun, aber schon bald wird klar: man kann das ganze in den meisten Fällen gar nicht bedienen oder es braucht ganz einfach nicht alles. Das Wichtigste dabei ist allerdings die Frage: Wobei habe ich Freude und was macht mir Spaß? Zuerst sollte man sich aber alles anschauen und nicht irgendetwas von vornherein ausschließen. Damit meine ich zum Beispiel, dass jemand Angst hat vor anderen aufzutreten, aber vielleicht ja große Freude daran finden kann Videos zu produzieren.

Dabei solltest du die folgenden Fragen ehrlich beantworten und dir deine Antworten zu Herzen nehmen:

Wie viel Zeit will ich ehrlich in diese Tätigkeit investieren, sei es als Hobby oder professionell?

Welche Tools machen mir Freude und bei welchen bekomme ich jetzt schon eine Krise?

Will ich überhaupt diesen Schritt gehen, oder meine ich es zu müssen, weil blablabla (jemand das gut fände, die Wirtschaftslage einen doch fast dazu zwingt, es so sein muss,…. oder will ich diese Veränderung, den damit verbundenen Aufwand und die Herausforderung gar nicht?)

Was ist wirklich mein Traum? Vielleicht will ich Kinder und eine schöne Beziehung, ein Haus und Garten, aber nur kein Business!?

Worauf kann ich verzichten und worauf niemals?

Welchen Lifestyle wünsche ich mir und wie kann ich mir diesen kreieren? Brauche ich dazu wirklich die Selbständigkeit?

Finde ich wirklich Freude daran in die Selbständigkeit zu gehen, sichtbar zu werden und meine Werte und Produkte Menschen zu übermitteln, in welcher Form auch immer?



4. Schritt: Dein Herz denkt in Gefühlen, dehalb erfühle dir deinen Wunsch!

Erst wenn du diese zweite Runde an Fragen ehrlich beantwortest, findest du Antworten darauf, was dein Innerstes, was DU wirklich willst! DEINEN HERZENWUNSCH!

Diesem Wunsch muss nichts Materielles zugrunde liegen. Am Besten ist es wenn der Wunsch für dich als Gefühl erfahrbar wird. Dann zeigt sich dir mit der Zeit auch Dein Weg, wie du dieses Gefühl in deinen Ist-Zustand integrieren kannst.

Die Sehnsucht nach dem Wirklichkeit-werden deiner Vision, das wird es sein, was deinem Business seinen ersten Atem einhauchen wird.

Dabei wünsche ich dir viel Freude!

 

Übrigens gibt es den nächsten Teil zu diesem Artikel am 7. Jänner 2016 zu lesen.



Hol Dir jetzt Dein Kraftpaket!

Das Kraftpaket besteht aus einem eBook, in dem Du lernst wie auch Du Deiner Sehnsucht folgst inkl. Arbeitsblättern und einer Meditation, die Dich auf Deine Sehnsucht ausrichtet. Du bekommst anschließend hin und wieder Inspirationen, ​Tipps und Angebote per E-Mail, die Du jederzeit wieder abbestellen kannst. Übermittelst Du mir Deine E-Mail-Adresse, hast Du die Datenschutzerklärung gelesen und bist mit der Verarbeitung Deiner Daten einverstanden.

 

Alles Liebe und eine Woche voller Freude

wünscht dir

Muria

 

Hat Dir dieser Artikel gefallen? – dann hinterlasse doch ein Kommentar oder teile ihn mit Deiner Familie oder Deinen Freunden!


Ich freue mich über deine Meinung!

Leave a Reply

Your email address will not be published.